Veranstaltungen 2017 Projekt Sternenpark Schwäbische Alb

Hier finden Sie unseren aktuellen Ausstellungen, Sternführungen und Nachtwanderungen und die interessanten Berichte nach den Veranstaltungen mit vielen Bildern.

Wir freuen uns auch Sie demnächst bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen


Drucken     E-Mail    

allsky Startrails 13aug17Schachen Gegen 11 Uhr "morgens" am 13.08. gab es auf dem Meteorcamp ein zünftiges Weißwurstfrühstück. Akkus wurden neu geladen und gewonnene Aufnahmen gesichtet und gesichert. Den Nachmittag fuhren wir nach Ödenwaldstetten und besuchten das Bauernhausmuseum. Zudem konnten einige Quellen der Lichtverschmutzung identifiziert und durch Herunterschwenken zum Teil auch etwas korrigiert werden. AUf unserer Beobachtungswiese besuchten uns noch ein paar Sternfreunde von der Sternwarte Tübingen zum Kaffee.

Der Abend war anfänglich vom Wetter besser als der Vortag und ein imposanter Sonnenuntergang zeigte sich. Wieder kamen einige Besucher, denen wir Saturn im langbrennweitgen Newton-Telekop zeigten. In größeren Wolkenlücken waren ein paar Sternschnuppen zu sehen. Erst gegen zwei Uhr klarte es richtig auf und der abnehmende Halbmond beschien unser Gelände. Zwei starke Weitwinkelkameras überwachten den Himmel bis in die Morgendämmerung auf Meteore.

 

Hier ein paar Impressionen vom 13./14.08.2017

 


Drucken     E-Mail    

meteorcamp schachen12aug17 9049 bNachdem der Freitag extrem verregnet war und die Nacht keine Verbesserung verhieß, verschoben wir den Beginn des Meteorcamps auf Samstag. Auf der Waschhauswiese der VCP- Pfadfinder wurde wieder das große Zelt aufgebaut und einige kleine Privatzelte. Nach einem gemütlichen Grillen bereiteten wir die Ausrüstung vor. Abends war die Öffentlichkeit eingeladen und trotz des bedeckten Himmels kamen auch einige Besucher. In den Teleskopen konnte man zumindest ein paar irdische Objekte beobachten. Antonio Schmusch trug im Zelt zum Thema der Perseidenbeobachtung vor. Die Ergebnisse der letztjährigen Beobachtung mit Videotechnik von zwei Stationen aus wurden gezeigt.

Leider gab es nur sehr kleine Wolkenlücken, in den mal kurz ein Meteor aufblitzte, aber das war es dann auch. Stattdessen machten wir es uns bis ca. 2 Uhr am Feuer gemütlich. Die beiden Folgenächte sollen besser werden, die Meteoraktivität sollte jedoch schon deutlich abklingen.

Zu sehen gab es an den Wolken allerdings eine irdische Lichterscheinung der negativen Art: Ein Skybeamer erhellte bis spät in die Nacht von einem Dorf aus den Himmel über dem Biosphärengebiet, direkt in südliche Beobachtungsrichtung. Das hätte auch unsere Aufnahmen und wissenschaftlichen Arbeiten empfindlich gestört!

So verständlich es auch sein mag, wenn eine Dorfparty einmal im Jahr auf Hollywood machen will, so bedauerlich ist es, dass dabei wohl unüberlegt ein Skybeamer zum Einsatz kommt. Diese Himmelsstrahler sind letztlich ein verschwenderischer Effekt mit negativen Auswirkungen auf die Tierwelt und eine störende Beeinträchtigung der Nachtlandschaft. Nicht umsonst sind sie gemäß des Naturschutzgesetzes unzulässig. Die Naturschutzbehörde kann allerdings außerhalb der Vogelzugzeit Himmelsstrahler widerruflich zulassen, wenn sie weder das Landschaftsbild noch die Tierwelt beeinträchtigen. Machen Sie sich selbst einen Eindruck in der Bildergalerie.

 

Hier ein paar Impressionen aus 2017

 

Weitere Informationen:


Drucken     E-Mail    

perseiden12aug16 3d bAuch dieses Jahr soll es wieder ein kleines, aber feines, Meteorcamp auf der Alb geben. Von Freitag, den 11.8., bis Montag, den 14.8.2017, wird auf der Waschhauswiese des VCP-Platzes Schachen bei Buttenhausen/Münsingen gezeltet. In diesen Nächten liegt das Maximumdes Meteorstromes der Perseiden. Bei klarem Himmel sollten also einige Sternschnuppen zu sehen sein. Leider stört der abnehmende Mond dieses Jahr, er geht jeweils schon in der ersten Nachthälfte auf und überstrahlt dann die schwächeren Sternschuppen. Wer mit zelten will, meldet sich bitte bei Till Credner (). Ansonsten wird es in Zusammenarbeit mit dem Projekt Sternenpark Schwäbische Alb am Samstag ab 20:30 Uhr einen Abend für die breite Öffentlichkeit geben. Teleskope und Ergebnisse der letzten Beobachtungskampagnen werden präsentiert, z.B. vom Landessieger Jugend forscht 2017.

Bei gutem Wetter sind abends die Planeten Jupiter und Saturn zu sehen. Danach hoffentlich ein paar  Sternschnuppen und dann der Mond im großen Teleskop. Bitte warme Kleidung und eine  Liegeunterlage mitbringen!

Wer beqeumer übernachten will, kann in den fußweiten Fladhöfen günstig  Zimmer mit Frühstück bekommen:
http://www.fladhof1.de/
http://www.fladhof.de/

Clear and dark skies!

 

Hier ein paar Impressionen aus 2016

Das "Projekt Sternenpark Schwäbische Alb" ist eine private und ehrenamtliche Initiative, die sich für umweltgerechte Beleuchtung zum Schutz von Mensch, Natur und Umwelt einsetzt.
Helfen Sie mit und werden Sie ein leuchtendes Vorbild!

Diese Seite benutzt Cookies!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.