Veranstaltungen 2017 Projekt Sternenpark Schwäbische Alb

Hier finden Sie unseren aktuellen Ausstellungen, Sternführungen und Nachtwanderungen und die interessanten Berichte nach den Veranstaltungen mit vielen Bildern.

Wir freuen uns auch Sie demnächst bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen


Drucken     E-Mail    

ame2017 Am 09.09.2017 sind wir vom Projekt Sternenpark Schwäbische Alb wieder mit einem eigenen Stand auf der Astronomie-Messe AME in Villingen-Schwenningen zu Gast. Unser Schwerpunkt wird das mögliche Engagement jedes Einzelnen zur Vermeidung von Lichtverschmutzung sein. Hierfür haben wir unsere neue Broschüre und neue Infoblätter dabei.

Im Rahmenprogramm der Messe wird der Astrophysiker Till Credner, der als "StratoTill" im letzten Jahr "Unser Mann in der Stratosphäre" war, einen Vortrag über seinen Mitflug mit dem SOFIA-Teleskopflugzeug halten: "Astrofotografie aus der Stratosphäre" von 13 - 14 Uhr im AME-Vortragsraum.

Neben unserem Stand stellt das Jugend forscht - Projekt zu den Perseiden aus, für das Messungen beim Meteorcamp und auf unserem Sternguckerplatz durchgeführt wurden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 


Drucken     E-Mail    

ausstelung huelben 201708 01Im Rathaus der Biosphärengemeinde Hülben sind vom 21.08.2017 an über mehrere Wochen unsere Ausstellungen "Sternenhell - Die Alb bei Nacht" mit Nachtlandschafts-Fotografien von Till Credner und unsere Sternenpark-Ausstellung zur Vermeidung von Lichtverschmutzung zu Gast.

Insgesamt 14 großformatige Aufnahmen zeigen die faszinierende Nachtlandschaft der Schwäbischen Alb, wo es noch einige Orte mit annähernd natürlicher Dunkelheit gibt. Die Bilder zeigen aber auch, wie die Nutzung des Kunstlichts die Landschaft und den Sternenhimmel beeinträchtigt. Die Sternenpark-Ausstellung informiert über die negativen Auswirkungen falsch angewendeten Kunstlichts auf Mensch, Natur und Umwelt und erläutert, wie man sie durch umweltgerechte Beleuchtung reduzieren kann. Leuchtenmodelle, Aufnahmen von Objekten des Nachthimmels, ein Panorama und weitere Tafeln ergänzen die Ausstellung.

Nach den Sommerferien ist ein Vortragsabend mit Ausstellungsführung und Nachtwanderung geplant.
Weitere Informationen folgen dann auf unserer Internetseite, im Mitteilungsblatt und auf den Seiten der Gemeinde Hülben.

Die Ausstellung ist zu den Sprechzeiten des Rathauses geöffnet:

Wann: ab dem 21.08.2017

  • Montag - Freitag 9:00 - 12:00 Uhr
  • Donnerstag 16:30 - 18:30 Uhr
  • Nachmittags (außer mittwochs) kann die Ausstellung in der Regel von 14:00 - 16:00 Uhr ebenfalls besucht werden. Dann bitte klingeln.

Ort und Kontakt:
Rathaus Hülben
Hauptstraße 1
72584 Hülben
07125 9686-0

 

Weitere Informationen:

 

Hier ein paar Impressionen


Drucken     E-Mail    

schachen14aug17 6490 b Aufgrund der guten Wettervorhersage verlängerten wir das Meteorcamp um eine Nacht bis Dienstag. Auch die Bauern ringsum nutzten das gute Wetter, um alles abzuernten, was auf den Feldern stand, leider auch bei Nacht. Abends klarte es in der Tat komplett auf. Jupiter und Saturn waren schön im großen Refraktor zu sehen. Bei Dunkelheit zeigte sich die Milchstraße mit großem Kontrast und die Durchsicht war ungewöhnlich gut. Das Sky Quality Meter ging zu Mitternacht auf bis zu 21,45 mag/(")², ein recht guter Wert für diesen Standort und die Uhrzeit auf der Schwäbischen Alb. Danach ging jedoch der abnehmende Halbmond auf und erhellte den Himmel wieder. Die Luft war ungewöhnlich warm, die Temperatur blieb in der Nacht bei fast 20 Grad, obwohl der Himmel extrem klar war!

Mit dem bloßen Auge waren noch ca. ein Dutzend Meteore in der Nacht zu sehen, das Aktivitätsmaximum der Perseiden war deutlich vorbei. Vier Kameras überwachten den Himmel auf Sternschnuppen.

Nach Mondaufgang besuchten wir Buttenhausen und den alten jüdischen Friedhof. Noch bis in die 40er-Jahre hatte Buttenhausen eine große jüdische Gemeinde, deren Mitglieder jedoch allesamt im Nationalsozialismus emigrierten oder in Vernichtungslagern umgebracht wurden. Im Lichte der Sterne und des Halbmondes ist dieser Ort besonders stimmungsvoll.

Kurz vor der Morgendämmerung verkrochen wir uns in die Zelte und schliefen bis in die Mittagszeit. Und wieder ist ein schönes Meteorcamp vorbei. 2018 werden die Mondbedingungen optimal sein. Bei Neumond sollte sich ein dunkler Himmel mit vielen Meteoren bieten.

 

Hier ein paar Impressionen vom 14./15.08.2017

 

Das "Projekt Sternenpark Schwäbische Alb" ist eine private und ehrenamtliche Initiative, die sich für umweltgerechte Beleuchtung zum Schutz von Mensch, Natur und Umwelt einsetzt.
Helfen Sie mit und werden Sie ein leuchtendes Vorbild!

Diese Seite benutzt Cookies!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.