Veranstaltungen 2014 Projekt Sternenpark Schwäbische Alb

Hier finden Sie unseren aktuellen Ausstellungen, Sternführungen und Nachtwanderungen und die interessanten Berichte nach den Veranstaltungen mit vielen Bildern.

Wir freuen uns auch Sie demnächst bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen


Drucken     E-Mail    

buecherei dusslingen 2015Mit den Nachhaltigkeitstagen am 12. und 13.06.2015 möchte das Umweltministerium Baden-Württemberg das breite Engagement im Land für mehr Nachhaltigkeit einer großen Öffentlichkeit sichtbar und erlebbar machen. Wir nehmen mit unserer Ausstellung zu Lichtverschmutzung und umweltgerechte Beleuchtung in der Bücherei und Mediothek Dußlingen daran teil. Ab 18.06. findet dann unsere große Austellung im Rathaus Dußlingen statt.

 

Hier einige Impressionen

 

Fotos: B. Müller

Weitere Informationen und Links:


Drucken     E-Mail    

vortrag zu umweltgerechter Beleuchtung metzingenIm Rahmen der 5. Biosphärenwoche hat die Energieeffizienzregion Biosphärengebiet Schwäbische Alb am 12.05.2015 zusammen mit dem Projekt Sternenpark Schwäbische Alb eine Vortragsveranstaltung und einen Stadtrundgang in Metzingen zum Thema "Effiziente und umweltgerechte Außenbeleuchtung" angeboten.

In seinem Vortrag erläuterte Dr.-Ing. Matthias Engel die Probleme durch Lichtverschmutzung und zeigte Lösungsmöglichkeiten für umweltgerechte Beleuchtung. Dabei ist es nicht allein mit einem effizienten Leuchtmittel getan, sondern es sollte in gleichem Maße Wert auf zielgerichtete Lichtlenkung, maßvolle Leuchtstärke und auch eine belastungsarme Lichtfarbe gelegt werden. Mit voll abgeschirmten Leuchten wird eine direkte Abstrahlung in Nachthimmel und Natur vermieden und die Blendung reduziert. Dabei sollte Licht nur dann zum Einsatz kommen, wenn es nötig ist, und auch dann nur in der notwendigen Stärke. Eine warmweiße Lichtfarbe bis max. 3000 Kelvin reduziert den für den menschlichen Tag-Nacht-Rhythmus schädlichen Blauanteil im Licht und reduziert Insektenanflug und Streuung.

Nach dem Vortrag gab es die Möglichkeit zur Fragenstellung und Diskussion, die ausführlich genutzt wurde. Anschließend ging es hinaus zu einem Stadtrundgang durch Metzingen, bei dem die Besucher das Gelernte direkt anwenden konnten. Sie entdeckten eine Vielzahl ungünstiger Beleuchtungen und leider nur wenige positive Beispiele. Oftmals fehlt die Sensibilisierung für das Thema Lichtverschmutzung und umweltgerechte Beleuchtung, wodurch dann schlechte Beleuchtungslösungen entstehen. Die Besucher der Veranstaltung in Metzingen hingegen sehen das Kunstlicht nun aus einem anderen Blickwinkel und kennen die Grundlagen für umweltgerechte, verantwortungsvolle Beleuchtung.

Vielen Dank an Matthias Gienandt, den Projektleiter der Energieeffizienzregion für die Organisation und Zusammenarbeit!

 

Hier einige Impressionen

 

Weitere Informationen und Links:


Drucken     E-Mail    

dusslingen votragsreihe 2015Im Rahmen der "2. Nacht der Nachhaltigkeit" am 08.05.2015 in Tübingen und Umgebung hat der Verein "baum e.V." einen Vortragsabend in der Anne-Frank-Schule zum Thema "Rettet die Nacht!" organisiert, im Rahmen der Reihe "Impulse für kommunalen Klimaschutz in Dußlingen".

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Helmut Braunwald hielt Dr.-Ing. Matthias Engel einen Vortrag zu Lichtverschmutzung und umweltgerechter Beleuchtung. Dabei zeigte er, wie man mit abgeschirmter, warmweißer, maßvoller und energieeffizienter Beleuchtung Energie und Geld spart und Mensch und Natur vor den negativen Auswirkungen künstlichen Lichts schützt. Das Thema passte gut zum Engagement des veranstaltenden Vereins "Bürger aktiv für Umwelt und Mensch" (baum e.V.), Gewinner des 1. Jury-Preises beim swt-Umweltpreis in Tübingen.

Anschließend informierte Prof. Dr. Ewald Müller von der Universität Tübingen in dem vom NABU Dußlingen e.V. organisierten Vortrag umfangreich über Fledermäuse, die fliegenden Jäger der Nacht. Neben dem Jahresverlauf im Leben der Fledermäuse ging er auch auf die Auswirkungen künstlichen Lichts ein. So führen beleuchtete Fassaden zu einem verspäteten Ausfliegen der Fledermäuse, wodurch gerade im Sommer das Zeitfenster für die Nahrungssuche in der Nacht deutlich verkürzt wird. Manche Arten profitieren auch von der Anlockwirkung des Kunstlichts auf Insekten, kommen so aber gefährlich nahe an den Straßenverkehr heran.

Zum Abschluss der Veranstaltung zeigte Till Credner Nachtlandschaftsaufnahmen und Zeitraffervideos von der Schwäbischen Alb und der Region, im Verlauf eines astronomischen Jahres. Auch einige Lichtverschmutzungs-Probleme in Dußlingen wurden so deutlich.

Nach jedem Vortrag gab es die Möglichkeit für Fragen und Diskussion, die ausführlich genutzt wurde und zahlreiche Impulse brachte.

Der Abend wurde vom Schüler-Ensemble des Karl-von-Frisch-Gymnasiums musikalisch begleitet, und die Besucher waren durch eine umfangreiche Bewirtung gut versorgt.

Wir möchten uns beim Verein "baum e.V." und besonders bei Helmut Braunwald für die Organisation bedanken, auch für die weiteren Veranstaltungen. Ab 10.05.2015 werden unsere Rollups in der Stadtbücherei in Dußlingen zu sehen sein, und vom 18.06. - 21.07.2015 findet eine große Sternenpark-Ausstellung im Rathaus Dußlingen statt.

 

Hier einige Impressionen

 

Das "Projekt Sternenpark Schwäbische Alb" ist eine private und ehrenamtliche Initiative, die sich für umweltgerechte Beleuchtung zum Schutz von Mensch, Natur und Umwelt einsetzt.
Helfen Sie mit und werden Sie ein leuchtendes Vorbild!

Diese Seite benutzt Cookies!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.