Veranstaltungen 2018 Projekt Sternenpark Schwäbische Alb

Hier finden Sie unseren aktuellen Ausstellungen, Sternführungen und Nachtwanderungen und die interessanten Berichte nach den Veranstaltungen mit vielen Bildern.

Wir freuen uns auch Sie demnächst bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen


Drucken     E-Mail    

sternenpark workshop 2018In der Pfalzakademie in Lambrecht fand am 11.03. und 12.03.2018 der 2. Internationale Sternenpark-Workshop statt, mit Teilnehmern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Nachdem bereits am Vorabend der prachtvolle Sternenhimmel über dem Pfälzer Wald bestaunt wurde, folgte noch vor Beginn der Tagung eine Fahrt zum Luitpoldturm und zum Haus der Nachhaltigkeit. Nach der Begrüßung im Tagungszentrum durch die Direktorin des Naturparks Pfälzer Wald, Frau Dr. Friedericke Weber, und Herrn Prof. Kai Tobias von der TU Kaiserslautern stellten sich die einzelen Sternenparks, Sternenpark-Projekte und Initiativen vor, mit zahlreichen neuen Ansätzen und Ideen. Anschließend wurden in Vorträgen technische Themen besprochen, z.B. die notwendige Beleuchtungsstärke in Abhängigkeit des Blauanteils und erfolgte Umrüstungen. Nach dem Abendessen führten die Teilnehmer Vergleichsmessungen mit unterschiedlichen Messgeräten durch und besichtigten eine vorbildliche Straßenleuchte mit GoldenOrange-Licht. Am zweiten Tag folgten weitere Vorträge und Diskussionen u.a. zu Sternführungen und Öffentlichkeitsarbeit. Das Treffen bot neben dem eigentlicen Programm wieder viele Gelegenheiten zu Gesprächen, und jeder nahm neue Vorschläge und Fachwissen mit. Vielen Dank an Prof. Kai Tobias, sein Team, Dr. Andreas Hänel und Sabine Frank für die Organisation und Durchführung!

Hier ein paar Impressionen

Weitere Informationen:


Drucken     E-Mail    

verinssage vhs filderstadt 20180220Am 20.02.2018 wurde unsere Ausstellung in der Volkshochschule Filderstadt mit einer Vernissage eröffnet. Nach einleitenden Worten von Bürgermeister Reinhard Molt und einem Grußwort der Volkshochschul-Leiterin Claudia Vöhl eröffnete Susanne Renz, Organisatorin der Ausstellung, das Buffet.

Gestärkt mit Prisecco, Hefezopf und Backwaren (passenderweise auch in Sternenform auf Sternen-Servietten) verfolgten die etwa 50 Besucher die Ausstellungsführung von Till Credner, der im aufstrebenden Treppenhaus der Volkshochschule seine faszinierenden Aufnahmen des Sternenhimmels über Nachtlandschaften zeigt. Begleitet wurde die Führung von dem Sternenpoeten Roland Müller, der schöne Geschichten und Gedichte zum Sternenhimmel rezitierte. Nach einer kurzen Vorstellung der Astrofotografien von Carsten Przygoda und einem Überblick über die Sternenpark-Ausstellung erläuterte Dr.-Ing. Matthias Engel in seinem Vortrag "Erhellendes zum Licht" die Umwelteinwirkungen künstlichen Lichts und die Reduzierung von Lichtverschmutzung durch umweltgerechte Beleuchtung. Die Ausstellung ist noch bis zum 21.03.2018 in der Volkshochschule in Filderstadt-Plattenhardt zu sehen. An diesem Tag findet um 20 Uhr auch der Vortrag von Till Credner zu seinem Stratosphärenflug statt.

Vielen Dank an Susanne Renz und an das Team der vhs Filderstadt für die hervorragende Organisation der Veranstaltung.

Hier ein paar Impressionen

 

Weitere Informationen:


Drucken     E-Mail    

jusi12dec12 8911 bKünstliches Licht verlängert unseren Tag in die Nacht hinein, ermöglicht uns Orientierung in der Dunkelheit und gibt uns ein Gefühl der Sicherheit. Doch Kunstlicht hat auch negative Auswirkungen auf Mensch, Natur und Umwelt, zumal wenn es derartige Dimensionen erreicht wie in unseren

Ballungsräumen: Falsches Licht zur falschen Zeit lässt uns beispielsweise schlecht schlafen, beeinträchtigt Insekten und Zugvögel und hat einen nicht unerheblichen Energieverbrauch. Mögen LEDs zwar energiesparend sein, so bleibt dennoch die Umweltwirkung ihres Lichts. Das günstige Licht effizienter Beleuchtungen verschärft das Problem sogar. Schaut man in unseren Ballungsräumen in den Nachthimmel, dann sind allenfalls noch die hellsten Sterne zu erkennen. Große Lichtglocken über den Städten hellen die Nachtlandschaft auf, bis weit in den ländlichen Raum hinein.

Wie faszinierend ein natürlicher Sternenhimmel ist, zeigt die Ausstellung "Nacht über der Alb" des Astrophysikers Till Credner. Seit vielen Jahren ist er mit der Kamera unterwegs und erstellt Fotografien und Zeitrafferaufnahmen der Nachtlandschaft auf der Schwäbischen Alb. Er bringt hierbei bekannte Sehenswürdigkeiten und Landschaften zusammen mit dem Sternenhimmel auf seine Bilder und zeigt dabei auch, welche Auswirkungen das Kunstlicht auf die Nachtlandschaft hat. Seine Zeitrafferaufnahmen, teils über viele Stunden aufgenommen, machen auch die zeitliche Komponente sichtbar. Die Erddrehung lässt die Sterne über den Himmel ziehen, und unsere Lichtnutzung auf der Erde lässt mancherorts die Nacht zum Tag werden.

Das ehrenamtliche Projekt Sternenpark Schwäbische Alb setzt sich seit 2011 für umweltgerechte Beleuchtung ein, um die Lichtverschmutzung in der Region zu reduzieren. Voll abgeschirmte, warmweiße Beleuchtung, maßvoll eingesetzt und energieeffizient betrieben, soll die unnötigen Lichtemissionen in die Natur und den Nachthimmel reduzieren und dabei sogar den Beleuchtungskomfort steigern. Im Biosphärengebiet Schwäbische Alb gibt es noch einige Gegenden mit annähernd natürlicher Nachtlandschaft, die es zu schützen gilt. Ein längerfristiges Ziel der Initiative ist es, die Region als Sternenpark anerkennen zu lassen. Die Ausstellung greift diese Themen auf, veranschaulicht durch Leuchtenmodelle.

Am 20.02.2018 wird die Ausstellung mit einer Vernissage in der VHS Filderstadt-Plattenhardt eröffnet. Mit seinem Vortrag "Erhellendes zum Licht" wird Dr.-Ing. Matthias Engel, Initiator des Sternenpark-Projekts, die Probleme durch Lichtverschmutzung erläutern und zeigen, wie man sie durch umweltgerechte Beleuchtung reduzieren kann. Anschließend führt Dipl.-Phys. Till Credner durch die Ausstellung.

Weitere Informationen:

Das "Projekt Sternenpark Schwäbische Alb" ist eine private und ehrenamtliche Initiative, die sich für umweltgerechte Beleuchtung zum Schutz von Mensch, Natur und Umwelt einsetzt.
Helfen Sie mit und werden Sie ein leuchtendes Vorbild!

Diese Seite benutzt Cookies!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.