hausbeleuchtung-gut-kleinViele Hausbesitzer ergänzen die übliche Wegebeleuchtung ihres Hauses mit Bewegungsmelder-Scheinwerfern, Wandstrahlern oder gar einer Gartenbeleuchtung. Grund hierfür sind ein Gefühl der Sicherheit und der Wunsch nach dekorativer Wirkung.
Nun sind die wenigsten Hausbesitzer auch gleichzeitig Lichtexperten, und so bleibt es oftmals bei der selbst montierten Baumarkt-Leuchte, die meist alles andere als sinnvolle Lichttechnik bietet. Sinnlos abgestrahltes Licht kostet nicht nur Energie und Geld, sondern beeinträchtigt auch Ihre Nachbarn und hellt Natur und Nachthimmel unnütz auf.

 

beleuchtungsvergleich hausbeleuchtungWir haben Ihnen hier einen Ratgeber mit einigen Grundsätzen zur nachhaltigen Lichtnutzung zusammengestellt, mit dem Sie Ihre bisherige Außenbeleuchtung verbessern und neue Beleuchtung von Anfang an umweltgerecht gestalten können. So bekommen Sie eine komfortablere und sparsamere Beleuchtung und tun gleichzeitig etwas für die Umwelt!
Zur Veranschaulichung der Problematik sehen Sie hier einen Vergleich zweier Haus- und Gartenbeleuchtungen.

 

Wichtig für die Planung:

Berücksichtigen Sie bitte bei der Planung und Auswahl künstlicher Außenbeleuchtungen folgende Fragen und Hinweise dazu:

  • Ist die künstliche Außenbeleuchtung wirklich notwendig?
    Verzichten Sie auf überflüssige Beleuchtung wie z.B. Lichtkugeln oder Bodenstrahler, da sie Licht größtenteils ungenutzt verschwenden. Vermeiden Sie die Anstrahlung von Bäumen oder Büschen, denn dies zieht Insekten an und stört den Nachtrhythmus von Tieren in Ihrem Garten. Auch die Gesundheit von uns Menschen wird durch Kunstlicht zur falschen Zeit negativ beeinträchtigt.
  • Wie lange ist die Beleuchtung notwendig?
    Das Licht sollte nur eingeschaltet werden, wenn es wirklich gebraucht wird. Hilfreich dafür sind Bewegungsmelder, Schalter oder Zeitschaltuhren. Bei Bewegungsmeldern ist es wichtig auf eine exakte Ausrichtung zu achten, damit sie beispielsweise nicht von jedem Passanten ausgelöst werden! Nach Mitternacht wird kaum noch Licht benötigt, abschalten oder dimmen ist dann sinnvoll.
  • Wo wird das Licht benötigt?
    Licht sollte dorthin gelenkt werden, wo es benötigt wird, beispielsweise auf Wegen, Treppen oder an Eingängen. Sehr viele marktübliche Leuchten strahlen zu viel Licht und damit Energie nach oben oder zur Seite ab. Achten Sie bei der Auswahl auf abgeschirmte und damit blendfreie Leuchten, die nur nach unten strahlen (auch als „downlights“ oder „full cut off“ bezeichnet).
  • Welches Leuchtmittel (Lampe) ist geeignet?
    Es gibt Halogen-, Kompaktleuchtstoff- und LED-Lampen, wobei letztere am energieeffizientesten sind. Wählen Sie daher für LED-Lampen eine geringere Watt-Zahl als für die anderen Lampen. Eine 3 W LED-Lampe leuchtet z. B. so hell wie eine 8 W Kompaktleuchtstofflampe oder eine 25 W Halogenlampe. Wählen Sie Lampen mit geringen Blauanteilen und warmweißem Licht. Die Farbtemperatur steht auf der Verpackung und sollte nicht über 3000 Kelvin liegen. Sie zieht weniger Insekten an, trägt weniger zur Lichtverschmutzung bei und beeinträchtigt weniger die menschliche Gesundheit!

Ergänzende Empfehlung für Handel und Gewerbe

Leuchtreklame sollte eine möglichst geringe Leuchtdichte haben, 10 cd/m² reichen meist aus, für Hintergründe sollen helle Farben vermieden werden. Anstrahlungen sollten nur von oben nach unten erfolgen, eine genaue Ausrichtung der Strahler ist wichtig, damit kein Licht am Ziel vorbei geht und ggf. blendet. Es wird empfohlen, die Werbebeleuchtung nach Geschäftsschluss oder spätestens in der späten Nacht (ab 23 oder 0 Uhr) abzuschalten. Auch Parkplatz und Zuwegung sollten nur bedarfsorientiert und mit abgeschirmter Beleuchtung (z.B. durch horizontale Montierung von asymetrischen Planflächenstrahlern) erhellt werden.

Wir können als ehrenamtliche und unabhängige Initiative keine Beratung oder gar Planung anbieten, helfen aber gerne bei der Auswahl geeigneter Beleuchtungseinrichtungen.

Zusammengestellt von Dr. Andreas Hänel, Sabine Frank und Matthias Engel

Das "Projekt Sternenpark Schwäbische Alb" ist eine private und ehrenamtliche Initiative, die sich für umweltgerechte Beleuchtung zum Schutz von Mensch, Natur und Umwelt einsetzt.
Helfen Sie mit und werden Sie ein leuchtendes Vorbild!