lmvi 2016 thumbAuf der Webseite von Lightpollutionmap.info gibt es die aktuellen Lichtverschmutzungskarten. Man hat hier auch die Möglichkeit die Overlays von 2010, 2014 und 2015 auszuwählen. So kann man die Veränderung der Lichtverschmutzung am eigenen Standort gut vergleichen.

Auf der Schwäbischen Alb sind die Regionen bei Ittenhausen, Tigerfeld und am ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen noch recht dunkle Orte. Hier kann man den Sternenhimmel noch gut beobachten.

Quelle: Data courtesy of Earth Observation Group, NOAA National Geophysical Data Center.

 

Weitere Informationen:

teleskop-express-01
 

Das "Projekt Sternenpark Schwäbische Alb" ist eine private und ehrenamtliche Initiative, die sich für umweltgerechte Beleuchtung zum Schutz von Mensch, Natur und Umwelt einsetzt.
Helfen Sie mit und werden Sie ein leuchtendes Vorbild!